FANDOM


Methode der empirischen Sozialforschung; Instrument zur Erhebung sozialer Wirklichkeit (U5 K.1.2 S17).

verbal, vorgegebene Kategorien (geschlossene Fragen) oder vorher festgelegte, offene Fragen

Nach der Inhaltsanalyse das am häufigsten eingesetzte Instrument, z. B. bei der Durchführung von Imageanalysen. Im Pretest müssen alle zu stellenden Fragen auf das allgemeine Verständnis hin geprüft werden (U5 K1.3.2 S21). Besonders gut geeignet, um Meinungen oder Einstellungen der Befragten zu erheben. Weniger gut geeignet, um Verhalten zu testen, da dies dem Befragten nicht immer bewusst ist.

Zu unterscheiden nach zwei Kriterien:

  • Erhebnungssituation (mündlich (U5 K1.3.2 S26ff. ) oder schriftlich (U5 K1.3.2 S22ff. ))
  • Standardisierungsgrad (voll - , teil- und wenig Standardisiert; U5 K1.3.2 S26)

Die Fragearten werden nach inhaltlichen, methodischen und funktionalen Aspekten unterschieden (U5 K1.3.2 S27).

Befragt man in zwei Phasen die gleichen Personen, spricht man von einem Panel. Da man davon ausgehen muss, dass in der zweiten Welle die Zahl der Befragten abnimmt, spricht man hier von Panelmortalität (U5 K2.7.4 S65).

siehe auch: