FANDOM


Images sind in der Mediengesellschaft notwendige Stellvertreter für reale Sachverhalte.

  • werden vor allem durch die Medien erzeugt
  • auch eingene, direkte Erfahrungen erzeugen Images (Events...)
  • werden schnell aufgebaut und schnell verändert (im Gegensatz zur Einstellung)
  • eigenen sich daher gut für die Nutzung von Pr

Messung des Images erfolgt über Semantisches Differential.

Im Gegensatz zur Meinung ist das Image eine kollektive Größe.

Struktur: Wegen des kollektiven Bezugs stets reflexiv.

(U2)

(U5 K2.7.4 S64f. )

siehe auch: